Mut zur Zukunft

Sehr geehrte Damen und Herren,

"Mut zur Zukunft" - so lautet das Motto des 19. Europäischen Gesundheitskongresses München.

Die Ereignisse rund um die Ausbreitung des Coronavirus (SARS-CoV-2) stellen Gesundheitssysteme weltweit auf die Probe. Krankheiten, die ihren Ursprung an weit entfernt liegenden Orten haben, können morgen bereits vor unserer Tür stehen und übermorgen bei uns sein. Um solche Herausforderungen erfolgreich bewältigen zu können, benötigt man gut ausgestattete und stressresistente Gesundheitssysteme und eine effektive und vorausschauende Zusammenarbeit über Ländergrenzen hinweg.

Als Leitkongress für den Austausch zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz wird der Europäische Gesundheitskongress München im Herbst auf die veränderte Lage eingehen, aber auch die lange überfälligen Themen ansprechen. Denn Mut zur Zukunft bedeutet auch Mut zur Veränderung!

Es wird um die anstehenden Veränderungen in der Gesundheitsversorgung gehen – um Finanzierung und Digitalisierung ebenso wie um Fachkräfte- und Pflegemangel, vor allem aber um die Konsequenzen, die aus der Corona-Pandemie zu ziehen sind.

Hier eine Themenauswahl:

Die Referenten des Kongresses, namhafte Vordenker vor allem aus den deutschsprachigen Ländern Europas, haben darüber hinaus viele weitere gesundheitspolitische Themen auf der Agenda.

Der Europäische Gesundheitskongress München wird in diesem Jahr am 26. und 27. Oktober als kostenlose Digitalveranstaltung ausgerichtet. Zur Teilnahme ist eine vorherige Online-Registrierung erforderlich: www.gesundheitskongress.de/teilnahme

Wir freuen uns auf Sie!

 

 

Prof. Dr. Günter Neubauer
Prof. Dr. Günter Neubauer

Ihr Prof. Dr. Günter Neubauer
Wissenschaftlicher Leiter
IfG Institut für Gesundheitsökonomik

Claudia Küng
Claudia Küng

Ihre Claudia Küng
Kongressleiterin & Geschäftsführerin
WISO S.E. Consulting GmbH