Wie geht exzellentes Marketing im Gesundheitssektor?

Seit 2003 wird bereits der Wettbewerb um „Deutschlands Beste Klinik-Website“ ausgerufen, für den sich in den letzten Jahren bis zu 300 Krankenhäuser bewarben. Der Award wird von einem großen Arzneimittelhersteller gesponsert. Das Deutsche Herzzentrum Berlin hat den Preis schon ebenso gewonnen wie das Rotkreuzklinikum München.

Eine gute Website ist im wirtschaftlich so schwierigen Klinikmarkt heute unerlässlich: Schon vor Jahren ergab eine Studie, dass sich 72 Prozent der befragten Patienten im Vorfeld einer Behandlung auf der Klinikwebsite informieren. Auch wo Patienten über die Wahl der Klinik mitentscheiden, wie vor allem bei Selbstzahlerleistungen, werden sie das Internet als wichtigste Informationsquelle ansehen.

Aber das Design einer Website ist nicht das Einzige: Um Besucher anzulocken, muss eine Klinikwebsite mitsamt ihren Inhalten suchmaschinengerecht aufgebaut sein. Und sie sollte tunlichst Besucher auch in Sozialen Medien rekrutieren – da, wo sich potenzielle Patienten tummeln. Daher betreibt das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein sogar auf der russischen Plattform vkontakt eine eigene Fanpage, natürlich in Kyrillisch.

Zielgruppen solchen Online-Marketings sind aber mitnichten nur Patienten: Auch Zuweiser sollen eine Klinikwebsite mögen, weshalb Insider empfehlen, selbige auf der Klinikwebsite aufzulisten und Hyperlinks zu setzen. Der Niedergelassene wird dann leicht gefunden und revanchiert sich vielleicht. Und natürlich sind die von Fachkräftemangel, sowohl bei Ärzten als auch der Pflege, gebeutelten Krankenhäuser auf das Internet auch bei ihrer Personalakquise angewiesen.

Gutes Know-how ist – spätestens nach Inkrafttreten der europäischen Datenschutzgrundverordnung – auch beim Email-Marketing erforderlich, das neben Kliniken auch Kassen und andere Player der Gesundheitsindustrie einsetzen.

Was macht exzellentes Marketing aus?“, das diskutieren auf dem Europäischen Gesundheitskongress München: Marc Raschke, Marketingchef des Klinikums Dortmund, Dr. Torsten Schwarz, Geschäftsführer von Absolit Dr. Schwarz Consulting und Holger Steudemann, Geschäftsführender Gesellschafter der Agentur WOK.

Beim Europäischen Gesundheitskongress München am 26. und 27. September 2019 treten rund 150 Referenten auf, die zu den Vordenkern im Bereich der Gesundheitsversorgung gehören. Sie bieten Lösungen für die gegenwärtigen und zukünftigen Herausforderungen, denen sich Krankenhäuser, Reha-Kliniken, niedergelassene Ärzteschaft, Pflege und die gesamte Gesundheitswirtschaft zu stellen haben.

Melden Sie sich am besten gleich an:

https://www.gesundheitskongress.de/registrierung-und-tarife.html

Das Programm finden Sie unter:

https://www.gesundheitskongress.de/programm-2019.html

Bezahlbare Übernachtungsmöglichkeiten trotz Oktoberfestzeit:

Möchten Sie Zimmerpreise vergleichen? Haben Sie schon an die kostengünstige Möglichkeit einer Airbnb-Übernachtung gedacht? Beides finden Sie unter:

https://www.gesundheitskongress.de/uebernachtung.html

Möglichkeiten für Aussteller
Präsentieren Sie Ihr Unternehmen und nutzen Sie die vielen Kontaktmöglichkeiten mit führenden Entscheidern des Gesundheitswesens!
https://www.gesundheitskongress.de/61.html

Seien Sie dabei! Netzwerken Sie mit über 1.000 Entscheidern aus dem deutschsprachigen Raum.

Wir freuen uns auf Sie!

Zurück