Persönlicher Austausch für echtes Vertrauen | Afghanische Gesundheitsversorgung unter Talibanherrschaft

Die Kliniklandschaft steht vor einer grundlegenden Transformation. Die anstehenden Veränderungen können nur dann gelingen, wenn Vertrauen zwischen den Akteuren aufgebaut wurde. Denn gerade in der Gesundheitsversorgung ist das Vertrauen in mannigfaltiger Hinsicht unverzichtbar.

Zwar lässt sich bei Videokonferenzen eine Menge besprechen und in der Pandemie waren und sind sie immer noch ein Segen, um in Verbindung zu bleiben. Erst physische Begegnungen und der Austausch im realen Leben können jedoch Vertrauen aufbauen, erhalten oder erneuern. Auch gibt es in der digitalen Welt nur selten diese zufälligen Treffen von Menschen, die sonst nichts miteinander zu tun hätten, und aus deren Austausch ganz neue Perspektiven und Lösungen entstehen. Wir freuen uns daher sehr, dass die 20. Jubiläumsauflage des Europäischen Gesundheitskongresses München wieder in Präsenz stattfinden kann. Seien auch Sie dabei, wenn es um die Zukunftsthemen des Gesundheitswesens geht.

Ein Schwerpunkt ist sicherlich die Transformation der Kliniklandschaft. Die Pandemie zwingt öffentliche und private Leistungsanbieter, sich in kürzester Zeit anzupassen und Innovationen schneller voran zu bringen. Nicht zuletzt aufgrund des Rückgangs stationärer Patientenzahlen ist der Handlungsbedarf groß. Viele Experten sind sich sicher: Auch nach dem Ende der Pandemie kommen die Patienten nicht zurück. „Auf Basis unseres Future of Health-Prognosemodells gehen wir davon aus, dass in den kommenden Jahren mit einem durchschnittlichen, jährlichen Verlust von ca. einem Prozent der stationären Patientenzahlen zu rechnen ist. In 2025 ist so von rund 19 Millionen stationären Fällen auszugehen, das heißt einem Rückgang um fünf Prozent bzw. ca. 920.000 Fällen im Vergleich zu 2019“, sagt etwa Alexander Morton, Partner Financial Advisory / Restructuring Services Health Care, Deloitte, und Moderator der Session „Neuordnung der Krankenhauslandschaft – Welches Zielbild?“ mit Prof. Dr. Jens Scholz, Vorstandsvorsitzender UKSH und 1. Vorsitzender VUD, Dr. Henrik Pfahler, Leiter Direktionsstab am Universitätsspital Basel, Dr. Benedikt Simon, ehem. CDO der Median Kliniken, jetzt Harkness Fellowship in Health Care Policy and Practice des Commonwealth-Fund, Dr. Jens Deerberg-Wittram, Geschäftsführer, RoMED Kliniken, sowie Dr. Gerald Fleisch, Geschäftsführer, Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsgesellschaft mbH.

Das Krankenhauszukunftsgesetz und Digitalisierung in deutschen Krankenhäusern stehen im Mittelpunkt der Session „Krankenhauszukunftsgesetz – Die Digitalisierung der Krankenhäusern nimmt Fahrt auf“ mit Ibo Teuber, Partner Bereich Health Care, Deloitte, Dr. Peter Gocke, Chief Digital Officer (CDO), Leiter Stabsstelle “Digitale Transformation”, Charité – Universitätsmedizin Berlin, Patrick Scheidt, Geschäftsführer, Elsevier GmbH, Thilo Mahr, Market Access Digital Health, Siemens Healthcare GmbH. Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Achim Jockwig, Vorstandsvorsitzender Klinikum Nürnberg. In einem Exkurs wird die Krankenhausstruktur und aktueller Digitalisierungsstand in Dänemark beleuchtet.

Angesichts der katastrophalen Geschehnisse in Afghanistan möchten wir Sie ganz besonders auf die Session „WEIL ES UM DIE MENSCHEN GEHT – 32 Jahre und immer noch: Gesundheitsversorgung in Afghanistan das Chak-e-Wardak Hospital“ aufmerksam machen. Das Hospital gilt als eines der besten Hospitäler in Afghanistan im ländlichen Raum. Es liegt ca. 65km südwestlich von Kabul in einem Gebiet, das bereits seit Monaten von den Taliban beherrscht wird. Über die aktuelle Situation und die Zukunft des Krankenhauses berichten Dr. Ramona Schumacher, ehem. 2.Vorsitzende des C.P.H.A.(Komitee zur Förderung medizinischer und humanitärer Hilfe in Afghanistan e.V.) und Stefanie Hottarek, 3.Vorsitzende des C.P.H.A.

Der Europäische Gesundheitskongress München, der Leitkongress für den Austausch zwischen Deutschland, Österreich und der Schweiz, wird zum 20. Mal veranstaltet. Der Kongress findet in Präsenz mit limitierter Teilnehmerzahl und digital im Hilton München Park in München statt.

Weitere Informationen und Buchungsmöglichkeiten auf: www.gesundheitskongress.de

Wir freuen uns auf sehr auf ein Wiedersehen oder Neu-Kennenlernen!

Zurück