Europäisches Pflegeforum – der Schwerpunkt für die Pflege beim EGKM

Pflegefachkräfte gehen in den vergangenen Jahren in Dutzenden deutschen Städten auf die Straße – aber nicht für mehr Geld, sondern für mehr Personal. Der Deutsche Ethikrat stellt sich auf die Seite der Protestierer. Die Bundesregierung verspricht im Koalitionsvertrag 8.000 neue Stellen - und erntet in Sozialen Netzwerken einen Shitstorm, weil nach Expertenschätzungen viel mehr, nämlich bereits 100.000 Pflegestellen fehlen. Und auch, weil Fehlanreize, vor allem in den Fallpauschalen, seit 1995 zum Abbau von 25.000 Stellen geführt haben, aber der Staat nicht gegensteuerte. 

Die Pflege ist zu einem der umstrittensten Themen der deutschen Politik geworden. Denn Patienten und Pflegekräfte leiden. So führen die Arbeitsbedingungen dazu, dass der Krankenstand in der Pflege um rund 30 Prozent höher liegt als in anderen Branchen. Viele Pfleger und Pflegerinnen scheiden vorzeitig aus ihrem Beruf aus und verschärfen damit den Pflegemangel noch. 

Zugleich organisieren sich die Mitarbeiter der Pflege – in den Communities der Sozialen Netzwerke ebenso wie in Verbänden und sogar Pflegekammern, die in etlichen Bundesländern gegründet wurden und die ihrerseits bereits die Einrichtung einer Bundespflegekammer planen. 

Der Europäische Gesundheitskongress wird dem wichtigen Thema Pflege künftig einen angemessenen Rahmen einräumen: Von diesem Jahr an wird unter seinem Dach das Europäische Pflegeforum ausgerichtet werden. Es wird Pflegethemen bündeln und sich auch dem europäischen Austausch widmen. In diesem Jahr lauten die Themen: 

  • Zwischen Ökonomie & Ethik - Was Pflege bewegt
  • Pflege am Limit - Lösungen!
  • Krankenstand in der Pflege
  • Innovationen und Technologien in der Pflege
  • Pflege anders denken 

Die wissenschaftliche Leitung für das Europäische Pflegeforum haben übernommen: der Gesundheitsökonom Prof. Dr. Günter Neubauer und Rainer Michael Ammende, Leiter der für die Aus- und Weiterbildung von Pflegefachkräften zuständigen Akademie des Städtischen Klinikums München. 

Wir laden Sie herzlich ein, beim 17. Europäischen Gesundheitskongress am 25. und 26. Oktober in München dabei zu sein! 

Das Programm finden Sie unter:
https://www.gesundheitskongress.de/programm-17.html

Anmeldung unter:
https://www.gesundheitskongress.de/registrierung-und-tarife.html 

Dieser Kongress bringt die Sektoren im Gesundheitswesen zusammen. Seien Sie im Oktober dabei. Wir freuen uns auf Sie!

Zurück